Ortschaft Lüthorst

 

Lüthorst ist ein Ort mit einer langjährigen Geschichte. Bereits im 13ten Jahrhundert wurde der Ort nachweislich genannt. Im Mittelalter war er herrschaftlicher Mittelpunkt für umliegende Siedlungen (Wüstungen). Diese historischen Strukturen sind heute noch nachweisbar. In den Jahren von 1846 – 1897 verweilte der Dichter, Zeichner und Maler  Wilhelm Busch immer wieder für längere Zeiten im Lüthorster Pfarrhaus bei seinem Onkel Pastor Georg Kleine. Hier entstanden zahlreiche seiner Werke. Lüthorst wird von daher zu Recht als zweite Heimat von Wilhelm Busch bezeichnet.